Montag, 18. August 2014

Die Tribute von Panem Tödliche Spiele






Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele
Autor: Suzanne Collins
Seiten: 415
Format: Hartcover
Verlag: Oetinger
Bewertung: 5/5 
Preis: 18,95€












                                                            Klappentext
Nordamerika existiert nicht mehr. Kriege und Naturkatastrophen haben das Land zerstört. Aus seinen Trümmern ist Panem entstanden, das sich in zwölf Distrikte teilt und von einer unerbittlichen Regierung geführt wird. Alljährlich finden dort besondere Spiele statt - eine Art Wettstreit, der über das Fernsehen im ganzen Land ausgestrahlt wird und für den jeder Distrikt zwei Jugendliche zu stellen hat. Die Regeln sind einfach und grausam: Es darf nur einen Überlebenden geben. Als ihre kleine Schwester ausgelost wird, meldet sich die sechzehnjährige Katniss, ohne zu zögern, an ihrer Stelle, und an der Seite des gleichaltrigen Peeta nimmt sie den Kampf ums überleben auf. Sie beide wissen, dass es nur einen Sieger geben kann. Allerdings scheint das Peeta nicht zu kümmern, denn er rettet Katniss das Leben.. Vielleicht sind seine Gefühle ihr gegenüber doch nicht nur gespielt, um das Publikum vor den Bildschirmen für sich einzunehmen. Katniss weiß nicht mehr, was sie glauben darf - und vor allem nicht, was sie selbst empfindet...

                                    meine Meinung
Ich fand das Buch einfach nur Spitze! Es war meiner Meinung mit sehr politischen Hintergrund, denn auch wir (verglichen mit dem Kapitol) lassen mehr oder weniger die armen Leute in Afgahnistan oder Afrika im Stich (verglichen mit den Distrikten) denn dort müssen Kindersoldaten kämpfen! Ich habe sehr viel respekt vor der Autorin (Suzanne Collins), denn diese Ideen die sie in diesem Buch hatte und umsetzte! Es war einfach ein sehr tolles Buch und gehört zu meinen LIeblingsbüchern. Auch der Film war sehr gut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen