Donnerstag, 4. Dezember 2014

[Rezension] Gregs Tagebuch 9 Böse Falle







Gregs Tagebuch 9 Böse Falle:
Autor: Jeff Kinney
Seiten: 217
Format: Hartcover
Verlag: Baumhaus
Bewertung: 5/5











                                    Klappentext                                      

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Und wenn dieser Jemand Greg Heffley heißt, ist das Chaos vorprogrammiert. Dann gibt es jede Menge zu erzählen. Denn nicht nur Greg ist unterwegs, sondern die gesamte Familie Heffley. Auf einem Roadtrip der besonderen Art. Waren alle auf Toilette? Haben wir niemanden vergessen? Alles klar. Dann schnallt euch an und seid gespannt auf eine wilde Fahrt quer durch die USA, bei der kein Auge trocken bleibt.


                                 meine Meinung                                      

Gelacht? Nicht viel. Fremdgeschämt? Ja.
Ich bin ein riesen Fan der Gregs Tagebuch-Reihe, trotzdem bin ich besseres gewohnt. Der Autor hat sich zwar seit dem 1. Teil sehr verbessert, aber leider auch den Schreibstil geändert. Wahrscheinlich ist dies der Grund, warum mich diese Lektüre etwas enttäuschte.
 Auch die Tatsache, dass das Buch in den Sommerferien spielt und im späten Herbst veröffentlicht wurde finde ich doof. Immerhin möchte man ja nicht bei einer Außentemperatur von höchstens 10°C ein Sommerferienabenteuer erleben.
Trotzdem bekommt das Buch von mir 5 von 5 Punkten, da es einfach immer wieder gut zur Unterhaltung dient.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen